News

TSV 1871 Augsburg – BHC Königsbrunn 09 II 21:22 (8:11)TSV 1871 Augsburg – BHC Königsbrunn 09 II 21:22 (8:11)
09.03.2018 Facebook | Teilen
Damen verlieren Kopf-an-Kopf-Rennen gegen Königsbrunn

Nach dem Sieg gegen den TSV Meitingen, betraten die Tiger-Damen am 03.03.2018 in der heimischen Halle gegen den BHC Königsbrunn 09 II das Feld. Leider konnte das Team aus Augsburg keinen weiteren Erfolg gegen den Tabellenvierten einfahren und musste sich mit einem knappen Endstand von 21:22 unterlegen zeigen.

Die Partie begann für die Tigerdamen eigentlich erfreulich. Der BHC Königsbrunn tat sich anfangs schwer ins Spiel zu finden und ermöglichte den 1871erinnen gleich zu Beginn in Führung zu gehen. Nach der kurzen Anfangsphase, in der beide Teams erst auf Touren kommen mussten, entwickelte sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen, dass besonders in der Schlussphase noch nervenaufreibend werden sollte. Bis zur Mitte der ersten Halbzeit lagen beide Mannschaften gleich auf und schenkten sich absolut nichts, sodass innerhalb kurzer Zeit gleich mehrere Zeitstrafen gegen den BHC Königsbrunn verhängt wurden. Dennoch konnten die 1871-Mädels ihr Überzahlspiel zu häufig nicht nutzen und fielen stattdessen sogar bis zur Pause mit drei Toren etwas hinter den Gästen zurück. Mit einem Halbzeitstand von 8:11 gingen die Teams in die Kabinen.

In der Halbzeitpause war klar, dieses Spiel würde nur durch Kampfgeist zu gewinnen sein. Dennoch erlaubten die Tigerladies dem Team des BHC nach Anpfiff der zweiten Spielhälfte zunächst seinen Vorsprung auf ein 8:13 auszubauen und kämpften damit sich nicht weiter abhängen zu lassen. Ein Rückstand von fünf Toren und die Tatsache, dass Keeperin Marie Holtz, verletzungsbedingt vom Spielfeld und durch Alexandra Schwemmreiter, einer Feldspielerin, ersetzt werden musste, war für die Tigerladies dann Anlass genug endlich wieder aufzuwachen. In der Abwehr arbeiteten die Mädels nun als Team deutlich konsequenter, um ihre Ersatztorhüterin bestmöglich zu entlasten. Nachdem Alexandra Schwemmreiter dann auch noch einen freien Wurf der Königsbrunnerinnen auf das 1871er-Tor entschärfen konnte, war der Kampfgeist komplett gewecktä. In den letzten Minuten der zweiten Halbzeit arbeiteten sich die Tigerladies Tor für Tor wieder an die Gäste aus Königsbrunn heran. Hervorzuheben ist hierbei, dass Rückraumshooterin Heike Höfner dabei über sich hinaus gewachsen ist und mit unglaublichen elf Toren glänzte. Leider reichte die Zeit nicht mehr aus, um den Ausgleichstreffer zu erzielen und das Spiel zum Ende hin noch zu drehen. So mussten sich die Damen des TSV 1871 Augsburg leider knapp mit 21:22 geschlagen geben.

Nun haben die Tiger-Damen eine Woche Zeit, um sich zu regenerieren und neue Kräfte zu tanken bis es am Samstag 17.03.2018 mittags auswärts gegen den TSV Friedberg gilt den Kampfgeist aus dem vergangenen Spiel von Anfang an zu zeigen. Die 1871-Mädels freuen sich über jeden Fan, der sie dabei unterstützt.

Für den TSV 1871 Augsburg spielten:
Holtz (TW), Dobberstein, Leßmann (1), Heiß, Höfner (11), Wagner, Schwemmreiter (4), Pogacias (1), Schmatkow (4)
Angelegt von Stephanie Lichtenstern am 09.03.2018 07:39